Autobatterien

Zurzeit sind verschiedene Arten von Fahrzeugbatterien verfügbar: Nasszellen-, Kalzium- und AGM- Batterien, um nur einige zu nennen. Jede muss auf andere Weise gewartet werden.

Nass-, Kalzium- und AGM- (absorbierte Glasmatten-) Batterien sind Versionen der Blei-Säure-Batterie, die verschiedene Vorteile, Nachteile und Wartungsanforderungen aufweisen.

Nass-batterien, oder geflutete Batterien, dominieren nach wie vor den Markt für Fahrzeugbatterien. Die ersten Nassbatterien waren typischerweise zerbrechliche, oben offene Glasbehälter mit von oben hereinhängenden Bleistangen; Entwicklungen in der Herstellungstechnik, und natürlich Sicherheitstechnologien haben die Nassbatterie zu einer erschwinglichen, zuverlässigen und - bei richtiger Ladung und Wartung - langlebigen Fahrzeugbatterie reifen lassen.

Kalziumbatterien haben ebenfalls einen großen Anteil am Batteriemarkt und sind ähnlich aufgebaut wie Nassbatterien; allerdings bestehen sowohl die positiven als auch die negativen Platten aus einer Kalziumlegierung. Auf diese Weise konnte der Flüssigkeitsverlust gegenüber einer Nassbatterie um etwa 80% gesenkt werden; die Selbstentladerate ist ebenfalls erheblich niedriger, was enorme Vorteile bei der Lagerung dieser Batterien schafft.

AGM- (absorbierte Glasmatten-) Batterien oder „Trockenbatterien“, wie sie auch genannt werden, sind der jüngste Schritt in der Evolution von Blei-Säure-Batterien. Anstelle von Wasser oder Gel verwendet eine AGM-Batterie einen Glasfaser-Separator, um den Elektrolyten zu halten.

GEL-Batterien (GEL)
GEL-Batterien verwenden eine gelierte Säure. GEL-Batterien können Tiefentladungen verkraften und werden z. B. in Fahrzeugen mit komplexen elektrischen Ausrüstungen, Elektrorollstühlen und als Verbraucherbatterien auf Booten eingesetzt.

All diese Fahrzeugbatterien verwenden unterschiedliche Technologien , die an die verschiedenen Anforderungen des jeweiligen Fahrzeuges angepasst sind; eines haben sie jedoch gemeinsam: sie müssen sorgfältig gewartet werden, um sicherzustellen, dass sie im Betrieb immer die benötigte Energie abgeben. Keine dieser Batterien ist völlig frei von Selbstentladung; alle müssen irgendwann einmal geladen werden.

Im Gegensatz zu anderen auf dem Markt verfügbaren Batterieladegeräten stellen sich die intelligenten Ladegeräte von CTEK auf die Anforderungen der Batterie ein; dies bedeutet, dass jedes CTEK-Ladegerät alle oben erwähnten Batterietypen laden und konditionieren kann und deren Lebensdauer verlängert.

Lädt