09 Januar 2023

Die Gefahren der Starthilfe

Wenn Ihre Batterie leer ist, sind Sie vielleicht versucht, zu den Starthilfekabeln zu greifen und Ihr Auto von einem anderen Fahrzeug aus mit Hilfe von Starthilfekabeln oder einer Starthilfebatterie zu starten.    

Aber wussten Sie, dass die Starthilfe die empfindliche Elektronik Ihres Fahrzeugs beschädigen kann, was zu teuren Reparaturen führt und die Batterie dauerhaft schädigt?  

Moderne Fahrzeuge verfügen heute über mehr als 200 Minicomputer oder ECUs (elektronische Steuergeräte), die eine Reihe von Aufgaben übernehmen, vom Motormanagement bis zur Steuerung von Klimaanlage, Licht und Parksensoren. Diese Computersysteme vertragen eine Spannung von etwa 16 Volt, aber eine Starthilfe für die Bleibatterie Ihres Fahrzeugs verursacht einen Stromstoß von bis zu 20 Volt. Das ist als würde ein Blitz in das elektrische System Ihres Fahrzeugs einschlagen und dieser plötzliche Spannungsanstieg kann ganz leicht ein Steuergerät zerstören. Und da Ersatzsteuergeräte viel Geld kosten, ist dies ein Risiko, das Sie wirklich nicht eingehen sollten!  

 

Was passiert, wenn Sie einem Auto Starthilfe geben?  

Wenn Sie einem Auto Starthilfe geben, fungiert die Starthilfebatterie - oder, wenn Sie Starthilfekabel verwenden, die Batterie des angeschlossenen Fahrzeugs - als Stromspeicher, um den Motor zu starten und die entladene Batterie vorübergehend zu umgehen. Wenn der Motor dann läuft und Sie die Starthilfekabel abklemmen, erkennt die Lichtmaschine eine leere Batterie und reagiert sofort, indem sie beginnt, die Batterie wieder aufzufüllen. Dieser massive Stromanstieg führt zu einer Spannungsspitze, und das ist es, was den Schaden verursachen kann.

dangers-of-jump-starting-graph.png

Auch eine Starthilfe kann die Batterie beschädigen, da die Lichtmaschine mehr Strom pumpt, als die Batterie verkraften kann. Dadurch erhitzt sich die Batterie, die Batterieplatten verbiegen sich, Material (Bleidioxid) löst sich ab, und im Boden der Batterie sammeln sich Ablagerungen an. Diese Schäden verringern die Leistung der Batterie und verkürzen ihre Lebensdauer drastisch, so dass ein früherer Austausch erforderlich wird.  

 

Sicherer Start mit dem CS FREE  

Es gibt jedoch eine sichere Möglichkeit Ihr Auto zu starten, wenn die Batterie leer ist. Das tragbare CS FREE von CTEK nutzt die patentierte adaptive Boost-Technologie, um Ihr Fahrzeug in etwa 15 Minuten wieder zum Laufen zu bringen.   

Dies ist für die Elektronik Ihres Fahrzeugs völlig unbedenklich, da das CS FREE die Batterie sanft auflädt und Ihnen mitteilt, wann es sicher ist, das Fahrzeug zu starten. Wenn das CS FREE abgeklemmt wird, ist die Batterie bereits halb voll, so dass die Lichtmaschine die Ladung nur geringfügig und innerhalb sicherer Grenzen anhebt, um die Batterie aufzuladen.  

Das CS FREE vereint vier Produkte in einem einzigen Gerät. Das CS FREE ist nicht nur ein adaptiver Booster, sondern auch ein Batterieladegerät, ein intelligentes Wartungsgerät und eine Hightech-Powerbank. Wenn Sie das CS FREE für die regelmäßige Erhaltungsladung Ihrer Batterie verwenden, können Sie die Lebensdauer der Batterie sogar bis zu dreimal verlängern.  

Weitere Informationen über das CS FREE, das mit allen Arten von 12V-Bleisäurebatterien sowie Lithiumbatterien (12V-LiFePO4) kompatibel ist, finden Sie hier. 

CS FREE

Multifunktionales und tragbares 4-in-1-Gerät – Ladegerät, Erhaltungsladegerät, Adaptive Booster und Powerbank.