MXTS 70/50

Werkstattladegerät mit 12 V und 24 V für Blei-Säue-Batterien

MXTS 70/50

Werkstattladegerät mit 12 V und 24 V für Blei-Säue-Batterien

MXTS 70/50

Werkstattladegerät mit 12 V und 24 V für Blei-Säue-Batterien
Bild fehlt

Produktinformationen

  • Produktinformationen

    Werkstattladegerät mit 12 V und 24 V für Blei-Säue-Batterien

    Laden mit Hochleistung

    Das MXTS 70/50 ist ein leistungsstarkes, hochentwickeltes Werkstattladegerät, das speziell für alle 12-V- und 24-V-Blei-Säure-Batterien, einschl. AGM- und EFB-Start/Stopp-Batterien, entwickelt wurde.

    Das MXTS 70/50 ist ein vollautomatisches 8-Stufen-Ladegerät mit einem einstellbaren Ladestrom von 50 A/12 V bzw. 50 A/24 V für 12-V-Batterien zwischen 20 Ah und 1500 Ah bzw. 24-V-Batterien zwischen 20 Ah und 1500 Ah. Im 12-V-Modus stehen für hohe Lasten kurzzeitig bis zu 70 A zur Verfügung. Zum Funktionsumfang des Gerätes gehören eine Batteriediagnose, die feststellt, ob Ihre Batterie Ladung aufnehmen und halten kann, ein Recond-Modus zur Rekonditionierung tiefentladener Batterien sowie ein integrierter Temperatursensor zur Optimierung des Ladevorgangs.

      ;*;einstellbares Stromversorgungsprogramm mit Konstantspannungsausgang ;*;patentierte Float/Pulse-Erhaltungsladung ;*;Recond-Funktion ;*;abnehmbare, 6 m lange Hochleistungskabel- und klemmen ;*;LED-Anzeigen für Aufladung, Ladespannung, Stromstärke, Ladezeit und Kapazität
        ;*;vollautomatischer 8-stufiger Ladevorgang ;*;einstellbare Modi für optimale Batteriegrößenanpassung. ;*;patentierte Entsulfatierungsfunktion ;*;Temperatursensor zur Optimierung des Ladevorgangs ;*;robustes Aluminiumgehäuse (Schutzart IP20) ;*;kompatibel mit Pro-Zubehör. ;*;funkenfrei ;*;verpolsicher ;*;kurzschlussfest ;*;2 Jahre Garantie
        Technische Daten
        Umgebungstemperatur
        -20 °C bis +50 °C (-4 °F bis +122 °F)
        Positionierung
        Tragbar (Montage möglich), Wandbefestigung (mit besonderem Montagesatz)
        Garantie
        2 Jahre
        Eingang
        220–240 VAC, 47–64 Hz, 7.2 A
        Ausgang
        14.4 V, 50 A
        Startspannung
        2.0 V
        Rückentladestrom*
        Weniger als 1 Ah/Monat
        Batterietypen
        12 V:, 24 V:, WET, MF, Ca/Ca, AGM, GEL
        Batteriekapazität
        20–1500 Ah
        USB
        Die USB-Schnittstelle wird für das Herunterladen von Ladeprogrammparametern von einem PC durch einen Techniker oder einen versierten Anwender, nicht jedoch durch einen Endanwender, verwendet.
        Schutzart
        IP20
        Welligkeit**
        Weniger als 4 %
        Benutzerhandbuch

        MXTS_70_50-manual-low-DE-DE.pdf

        MXTS_70_50-safetyinstruction-low-DE-DE.pdf
      • Lieferumfang
        Produktdatenblatt

        MXTS_70_50-productsheet-low-DE-DE.pdf
        FAQ
        Temperature LED is not lit See answer
        Erläuterung: Der Temperatursensor wurde abgeklemmt oder ist defekt. Das Ladegerät geht in diesem Fall von Zimmertemperatur aus und lädt ohne Temperaturausgleich.
        Die Temperatur-LED leuchtet auf See answer
        Erläuterung: Diese LED leuchtet automatisch auf, sobald der Temperatursensor angeschlossen wird.
        leuchtet auf See answer
        Erläuterung: Diese LED leuchtet auf, wenn der Ladevorgang unterbrochen oder nicht gestartet wurde. Zum Starten oder Wiederaufnehmen die Taste START/STOPP drücken.
        is lit See answer
        Dieser Zustand wird immer im Display Ah und Info erläutert.

        E01: Verpolung.
        Test: Sicherstellen, dass Plus-Kabel/Klemme (+) immer am Pluspol (+) der Batterie und Minus-Kabel/Klemme (-) immer am Minuspol (-) der Batterie anliegen.

        E02: Überspannung Die Spannung der Batterie ist größer als die des gewählten Batterieprogramms.
        Test: Sicherstellen, dass die Batterie und das gewählte Ladeprogramm einander entsprechen.

        E03: Zeitüberschreitung Schritt 1: Entsulfatierung Die Batterie ist sulfatiert und kann nicht richtig geladen werden.
        Test: Versuchen, den Ladezyklus neu zu starten. Falls dies in Schritt 1 immer noch nicht funktioniert, ist die Batterie sulfatiert und muss ersetzt werden.

        E04: Zeitüberschreitung Schritt 2 – Soft-Start Die Batterie kann nicht richtig geladen werden.
        Test: Versuchen, den Ladezyklus neu zu starten. Falls dies in Schritt 1 immer noch nicht funktioniert, ist die Batterie sulfatiert und muss ersetzt werden.

        E05: Analysieren Das Ladegerät kann den Ladevorgang nicht aufrechterhalten.
        Test: Alle parallelen Lastwiderstände von der Batterie entfernen und den Ladevorgang neu starten. Falls die Analyse erneut fehlschlägt, muss die Batterie ersetzt werden.

        E06: Batterie überhitzt Das Ladegerät hat ermittelt, dass die Batterie zu heiß ist (+ 60 °C). Den Ladevorgang mit der Funktion Pause unterbrechen und nach Abkühlen der Batterie den Vorgang mit der Funktion Start wieder starten.
        Test: Sicherstellen, dass die Umgebungstemperatur nicht zu hoch ist. Falls dies nicht der Fall ist, muss die Batterie ersetzt werden.

        E07: Geringe Batteriespannung im Versorgungsprogramm Die Spannung der angeschlossenen Batterie ist zum Fortsetzen zu gering. Entweder besitzt die angeschlossene Batterie eine Spannung von 12 V und das Ladegerät befindet sich im Modus 24 V, oder die parallelen Lastwiderstände sind zu hoch.
        Test: Bei einer 12-V-Batterie prüfen, ob sich das Ladegerät im Modus 24 V befindet. Alle parallelen Lastwiderstände entfernen.

        E08: Überstromversorgung Der Ausgang des Ladegeräts wurde wegen Überstromversorgung abgeschaltet.
        Test: Sicherstellen, dass die Klammern nicht kurzgeschlossen sind. Die Batterie auf große parallele Lastwiderstände prüfen.

        E99: Überspannungsschutz Falls die Batteriespannung im Ladegerätmodus 24 V unter 17 V abfällt, leuchtet die FEHLER-LED auf.
        Die Taste START/STOPP drücken, um im Modus 12 V fortzufahren. Um in den Modus 24 V zu wechseln die Taste ERHÖHEN oder die Taste VERRINGERN drücken.
        Die LEDs und das Display sind dunkel, wenn das Ladegerät nur an die Batterie angeschlossen ist. See answer
        Erläuterung: Die Steckverbindung der LEDs muss hergestellt werden und die Anzeigen müssen leuchten.
        Die LEDs und das Display sind dunkel, wenn das Ladegerät nur an die Stromversorgung angeschlossen ist. See answer
        Erläuterung: Die Displays und die LEDs müssen beim Anschließen des Ladegeräts an die Stromversorgung aufleuchten. Auch der Lüfter muss anlaufen.
        Test: Sicherstellen, dass an der Stromquelle Strom anliegt.