PRO25S

Hocheffizientes Ladegerät und Stromversorgung mit 25 A

PRO25S

Hocheffizientes Ladegerät und Stromversorgung mit 25 A

PRO25S

Hocheffizientes Ladegerät und Stromversorgung mit 25 A
Bild fehlt

Produktinformationen

  • Produktinformationen

    Hocheffizientes Ladegerät und Stromversorgung mit 25 A

    Für den täglichen professionellen Einsatz

    Das PRO25S von CTEK ist ein innovatives, vielseitiges und hocheffizientes Lade- und Stromversorgungsgerät mit 25 A. Es erfüllt die professionellen Ansprüche der Autobranche. Das PRO25S zeichnet sich durch seine starke Leistung und hochentwickelte Technologie aus. Es ist sicher und portabel sowie flexibel für alle 12-V-Fahrzeugbatterien einschließlich Lithium-Ionen-Batterien (LiFePO₄) einsatzbar. Kurz gesagt – die perfekte Lösung für das professionelle Laden von Batterien in der Werkstatt und im Salon.

    Eine hochentwickelte Technologie stellt sicher, dass jede Batterie genau gemäß ihrem individuellen Bedarf sicher und schnell geladen wird. Das spezielle Rekonditionierungsprogramm des PRO25S für Blei-Säure-Batterien stellt entladene Batterien wieder her und überholt erschöpfte Batterien. Der Modus SUPPLY unterstützt die Batterie während Diagnosearbeiten und der Fehlerbeseitigung Das Gerät weist eine geringe Welligkeit von Spannung und Strom auf und ist deshalb für die empfindliche Fahrzeugelektronik sicher. Es arbeitet vollautomatisch, ist einfach zu bedienen und anzuschließen sowie funkengeschützt und verpolungssicher, um den Anwender und die Batterie vor Schaden zu schützen. Das Design des PRO25S steht für einfache Handhabung in Werkstatt wie Salon. Es ist zwar leicht und portabel, doch mit seinem robusten und schlaggeschützten Gehäuse nimmt das Gerät es mit den härtesten Einsatzbedingungen auf.

      ;*;Geeignet für 12-V-Batterien aller Art: Nasszellen, Ca/Ca (Kalzium), Gel, AGM, EFB und Lithium-Ionen (LiFePO₄) ;*;Spezieller Lithium-Ionen-Modus (LiFePO₄) ;*;Kompatibel mit Batterien von 40 Ah bis 500 Ah (LiFePO₄: 30 Ah bis 450 Ah) ;*;Modus SUPPLY unterstützt die Batterie während Diagnosearbeiten und Fehlerbeseitigung ;*;Vollautomatisch und einfach zu bedienen Einfach anzuschließen, funkengeschützt und verpolungssicher
        ;*;Integrierte Sicherheitsfunktionen schützen Fahrzeug und Batterie ;*;Integrierter Temperatursensor für maximales Ladeergebnis ;*;Spezielles Rekonditionierungsprogramm zum Wiederherstellen entladener Batterien und Überholen erschöpfter Batterien ;*;Gemäß IP44 für den Einsatz im Freien zertifiziert ;*;Leicht und ausgesprochen portabel ;*;Robust und hart im Nehmen ;*;Zweijährige Garantie
        Technische Daten
        Eingang
        220–240VAC, 50–60Hz, 2.9A max
        Ausgang
        14.4V/15.8V/13.6V, 25A max
        Startspannung
        2,0 V
        Rückentladestrom*
        Weniger als 1 Ah/Monat
        Umgebungstemperatur
        -20 °C bis +50 °C
        Batterietypen
        Alle Typen von Blei-Säure-Batterien, Lithium-Ionen (LiFePO4) batteries, 12V, NASS, Wartungsfrei, Ca/Ca, AGM, EFB, GEL
        Batterieleistung
        40–500 Ah, Bleibatterien 30–450Ah, LiFePO4-Batterien
        Garantie
        2 Jahre
        Länge des Ladekabels
        2000 mm (DC cable)
        Länge des Netzkabels
        1900 mm (AC cable)
        Nettogewicht in kg (Gerät mit Kabeln)
        1.8 kg
        Bruttogewicht in kg (Geräte mit Verpackung)
        2.2 kg
        Schutzart
        IP44
        Welligkeit**
        Weniger als 4%
        Benutzerhandbuch

        PRO25S-Manual-DE-DE.pdf

        PRO25S-safetyinstruction-DE-DE.pdf
      • Lieferumfang
        Produktdatenblatt

        PRO25S-Productsheet-low-DE-DE.pdf
        FAQ
        Wenn das Ladegerät an die Steckdose und an die Batterie angeschlossen ist, leuchtet in der oberen Reihe keine LED auf   ×
        Die LEDs in der unteren Reihe leuchten und Sie können den Lademodus ändern. Keine der LEDs der oberen Reihe zeigt einen Ladestatus an.

        Erläuterung: Möglicherweise liegt die Batteriespannung unter 2 +/- 0.5V.
        Prüfung: Versuchen Sie, die Batterie im Versorgungsmodus (Supply) etwa 5 Minuten lang zu laden.
        Prüfung: Prüfen Sie das Ladegerät an einer aufgeladenen Batterie.
        Die Fehler-LED leuchtet auf   ×
        Erläuterung 1: Verpolung.
        Prüfung: Das Pluskabel/die Plusklemme muss an den Pluspol (+) und das Minuskabel/die Minusklemme (-) an den Minuspol angeschlossen sein.

        Erläuterung 2: Es liegt ein Kurzschluss in den Klemmen vor.

        Erläuterung 3: Bei Ladegeräten älteren Typs blinkt die Fehleranzeige, wenn nur der Stecker eingesteckt ist.
        Ich habe meine Bleibatterie mit dem Lademodus „Lithium“ aufgeladen - habe ich damit die Batterie zerstört?   ×
        Die Batterie ist nicht zerstört, aber nicht vollständig aufgeladen.
        Wenn das Ladegerät nur an die Steckdose angeschlossen ist, leuchtet keine LED auf   ×
        Erläuterung: Eine der LEDs in der unteren Reihe muss aufleuchten, wenn das Ladegerät an die Steckdose angeschlossen wird.
        Prüfung: Stellen Sie sicher, dass die Steckdose Strom führt.
        Kann anstelle des Lademodus „Bleisäure “ auch „Lithium“ (und umgekehrt) verwendet werden?   ×
        Nein - CTEK empfiehlt, immer den korrekten Lademodus zu verwenden.
        Das Ladegerät hat sich in den Wartungsmodus begeben. Aber ist die Rekonditionierung auch abgeschlossen?   ×
        Das Rekonditionierungsprogramm startet zusammen mit dem normalen Ladeprogramm, jedoch ist zwischen das Ladeprogramm und den automatisch folgenden Wartungsmodus eine Rekonditionierungsphase geschaltet. Die Rekonditionierungsanzeige R in der oberen Reihe kann eventuell schwer wahrgenommen werden, da sie nach der dritten Ladeleuchte aufleuchtet und nach der Rekonditionierung (nach einer halben bis vier Stunden) wieder erlischt. Danach leuchtet die vierte Leuchte, die grüne Wartungmodusanzeige, auf.
        leuchtet und geht dann in den Fehlermodus über   ×
        Erläuterung: Die Batterie ist wahrscheinlich zu stark sulfatiert, um wiederbelebt werden zu können. Die Batterie ist defekt und muss ersetzt werden.
        leuchtet und geht dann in den Fehlermodus über   ×
        In der Analysephase wird geprüft, ob die Batterie die empfangene Ladung halten kann.

        Erläuterung 1: An die Batterie sind größere Verbraucher angeschlossen, die die Spannung abziehen.
        Prüfung: Die Batterie abklemmen und Ladevorgang erneut versuchen.

        Erläuterung 2: Die Batterie kann die empfangene Ladung nicht halten.
        Prüfung: Die Batterie muss ersetzt werden.
        Ist ein Temperatursensor vorhanden? Wie funktioniert dieser?   ×
        Der Temperatursensor befindet sich im Ladegerät und passt die Ladespannung automatisch in jedem Zustand für optimales Laden an.
        Wenn das Ladegerät nur an die Batterie angeschlossen ist, leuchtet keine LED auf   ×
        Erläuterung: Der Stecker muss eingesteckt sein, damit die LED leuchten kann.