Kundensupport

FAQ

Willkommen bei CTEK!

Wir sind hier, um Ihnen bei allen Fragen behilflich zu sein. In dieser Sektion finden Sie FAQs, Hilfe bei der Behebung von Problemen, Garantieinformationen und Video-Tutorials. Sollte eine Ihrer Fragen nicht beantwortet werden, können Sie uns jederzeit während der Geschäftszeiten kontaktieren.

Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an germany@ctek.com. Unsere Geschäftszeiten sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 08.00 Uhr - 17.00 Uhr.

Für eine Auswahl von Kundensupport-Themen klicken Sie bitte auf den Pfeil weiter oben.

Top 10 FAQ

  • Ladegerät-einstellungen: AGM/* Schneeflocke
    See answer

    Weil die AGM-Batterie einen höheren Innenwiderstand besitzt, verträgt sie eine höhere Ladespannung. In diesem Modus beträgt die Hauptladespannung 14,7 V. Dies ist die optimale Ladespannung für AGM-Batterien. Bei kaltem Wetter verlangsamen sich die chemischen Reaktionen im Inneren der Batterie, wodurch die Ladung bei normaler Ladespannung schlechter aufgenommen wird. Durch Erhöhung der Ladespannung auf 14,7 V (15 V beim Modell „Polar“) nimmt die Batterie die Ladung besser an.

  • Batterien: AGM
    See answer

    AGM steht für „Absorbed Glass Mat“. Diese Batteriebauform unterscheidet sich von herkömmlichen Flüssigbatterien darin, dass die Bleiplatten nicht in die Elektrolytlösung eingetaucht sind, sondern diese in einem Glasfaservlies gebunden ist, das an der aktiven Plattenoberfläche anliegt. Dieser Batterietyp besitzt einen geringen Innenwiderstand und verträgt hohe Ladeströme, wodurch er sich ideal für moderne Start-stop-Systeme eignet. Bei Beschädigung des Batteriegehäuses läuft die Elektrolytlösung nicht aus.

  • Ladegerät-einstellungen: RECOND (REKONDITIONIERUNG)
    See answer

    Dieser Modus dient zur Wiederbelebung tief entladener Batterien. Dabei werden Sulfatierungen aufgebrochen und Säureschichtungen beseitigt. Der Modus muss manuell vom Benutzer ausgewählt werden. Dem Ladezyklus wird dabei ein zusätzlicher Schritt mit einer Ladespannung von 15,8 V hinzugefügt. Dadurch wird die Batterie gezielt und kontrolliert zum Gasen gebracht, wodurch die Säure wieder vermischt und ein optimiertes Säureverhältnis (Säuregewicht) hergestellt wird. Dieser Modus wird auch für Ca/Ca-Batterien empfohlen, die eine höhere Ladespannung benötigen.

  • Woher weiß ich beim Lademodus RECOND, wann der Ladevorgang beendet ist?
    See answer

    Die Rekonditionierung wird durch Drücken der Modustaste und Auswahl des Programms RECOND aktiviert. Wenn das Ladegerät in den Modus „Wartungsladung“ wechselt, ist die Rekonditionierung abgeschlossen.

  • PRO60: Wie lang ist die Garantiezeit?
    See answer

    Die PRO-Modelle von CTEK besitzen eine Standardgarantiezeit von 2 Jahren.

  • MXS 5.0 CHECK, XS 0.8, MXS 5.0, MXS 5.0 POLAR, MXS 10EC, MXS 10, MXS 5.0 TEST&CHARGE: leuchtet
    See answer

    Erläuterung 1: Verpolung.
    Prüfung: Das Pluskabel/die Plusklemme muss an den Pluspol (+) und das Minuskabel/die Minusklemme (-) an den Minuspol angeschlossen sein.

    Erläuterung 2: An die Batterie sind Verbraucher angeschlossen, die mehr Leistung benötigen, als das Ladegerät liefern kann.
    Prüfung: Verbraucher während des Ladevorgangs ausschalten oder abklemmen.

    Erläuterung 3: Das Ladegerät ist nicht an eine 12 V-Batterie angeschlossen.
    Prüfung: Prüfen Sie an einer aufgeladenen 12 V-Batterie.

    Erläuterung 4: Der Ladezyklus wurde in Schritt 1 unterbrochen.
    Prüfung: Versuchen Sie, den Ladezyklus neu zu starten; wenn dies weiterhin bei Schritt 1 fehlschlägt, ist die Batterie sulfatiert und muss ersetzt werden.

    Erläuterung 5: Der Ladezyklus wurde in Schritt 4 unterbrochen.
    Prüfung: Versuchen Sie, den Ladezyklus neu zu starten; wenn dies weiterhin bei Schritt 4 fehlschlägt, kann die Batterie nicht geladen werden und muss ersetzt werden.

  • Inbetriebnahme: Das CTEK-Handbuch besagt: „Schließen Sie die schwarze Klemme von der Batterie selbst sowie von den Kraftstoffleitungen entfernt an die Fahrzeugkarosserie an". Im Bild daneben ist jedoch zu sehen, dass die schwarze Klemme direkt an den Minuspol der Batterie angeschlossen ist. Was ist nun richtig?
    See answer

    Der Text beschreibt, wie das Ladegerät an eine im Fahrzeug befindliche Batterie angeschlossen wird. Das Bild zeigt, wie das Ladegerät an eine außerhalb des Fahrzeugs befindliche Batterie angeschlossen wird.
    Das Ladegerät sollte entsprechend dem mitgelieferten Handbuch an das Fahrzeug angeschlossen werden.

  • Ladegerät-einstellungen: Ich habe eine AGM-Batterie. Muss ich sie im Modus "Schneeflocke" laden?
    See answer

    Ja CTEK empfiehlt für AGM-Batterien den Modus Snowflake oder den Modus AGM, die mit etwas höherer Spannung – 14,7 V – arbeiten. Die Empfehlungen sind von Batteriemarke zu Batteriemarke verschieden. Die Angaben des jeweiligen Batterieherstellers zu Rate ziehen.

  • PRO BATTERY TESTER: Lassen sich mit dem Gerät auch Batterien des Typs AGM und GEL prüfen?
    See answer

    Ja, auch Batterien des Typs AGM und GEL sowie Nassbatterien auf Blei-Säure-Basis können geprüft werden.

  • Allgemein: Welches Ladegerät ist für mein Fahrzeug geeignet?
    See answer

    Wählen Sie das Ladegerät passend zur Größe Ihrer Batterie. Je höher die vom Ladegerät zur Verfügung gestellte Stromstärke ist, desto schneller wird Ihre Batterie aufgeladen.