CTEK beauftragte eine Elektromobilitäts-Studie mit dem Fokus auf Deutschland, die sich mit den Herausforderungen für Besitzer und Nicht-Besitzer von Elektrofahrzeugen in Hinblick auf Europas Umweltzielen befasst. 

 

Der Hintergrund ist, dass das Angebot von E-Fahrzeugen zunimmt und für viele Käufer das Elektroauto in den kommenden Jahren eine naheliegende Option sein wird. Doch wie stehen die Menschen genau zu E-Fahrzeugen und wie sehen sie deren Zukunft?

Um das herauszufinden, führte das Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag von CTEK zwischen Februar und März 2021 eine umfassende Online-Umfrage unter 4.302 Menschen unterschiedlichen Alters und Tätigkeit in Deutschland durch. Gefragt wurden die Besitzer von E-Fahrzeugen, welche Erfahrungen sie mit ihren aktuellen Fahrzeugen gemacht haben und was sie über das Laden von E-Fahrzeugen im Allgemeinen denken. Zudem wurden auch Nicht-Besitzer von E-Fahrzeugen gefragt, ob sie die Anschaffung eines Elektroautos in Betracht ziehen oder nicht.

Die Studie zeigt, dass immer mehr Deutsche wegen unzureichender Lademöglichkeiten zuhause und im öffentlichen Raum vor der Anschaffung eines Elektrofahrzeugs zurückschrecken. 35 Prozent der Befragten sagten, sie würden sich kein E-Auto anschaffen, da sie bei sich zuhause über keine Ladestation verfügten. 25 Prozent gaben an, keine Anschaffung eines elektrisch betriebenen Wagens zu planen, weil es weder in ihrem lokalen Umfeld noch an ihrem Arbeitsplatz Lademöglichkeiten gebe. Zum Vergleich: 39 Prozent der Befragten nannten den hohen Anschaffungspreis als Grund dafür, weshalb sie sich noch keine Gedanken über ein E-Fahrzeug gemacht haben.

Dass eine Ladestation in der eigenen Garage oder dem Carport wichtig ist und die Zahl der Lademöglichkeiten im öffentlichen Raum unzureichend ist, zeigt ein anderer Abschnitt der Umfrage: Demnach laden 57 Prozent der befragten Besitzer von E-Fahrzeugen ihren Wagen zuhause. 33 Prozent von ihnen geben an, dass sie nicht wüssten, wo sich in ihrem direkten Umfeld, die nächste Ladestation befindet.

Eine weitere wichtige Erkenntnis der Befragung ist, dass 61 % der Besitzer und Nicht-Besitzer der Aussage zustimmen, dass Elektrofahrzeuge die Zukunft des Straßenverkehrs sind. Dies spiegelte sich in allen Altersgruppen und Geschlechtern wider.